Zukunftsmusik

Irgendwann werden die Menschen nur noch damit beschäftigt
sein, Windows-Fehlermeldungen wegzuklicken.

Ihr Leben wird trist und grausam, es wird bestimmt sein von
schweren Ausnahmefehlern und dem Einlegen einer CD. Einmal den
Computer ausgeschaltet und man muß seine Existenz von vorne
beginnen.

Die Seelen dieser erbarmungswürdigen werden gebeutelt sein
vom rausfliegen und nicht Verbindung erlangen mit dem Browser, sie
werden nicht erkannt oder sterben bei dem Versuch sich irgendwo
einzuloggen.

Dumme, die ihren Emailkasten nicht mindestens zehn mal täglich
leeren, müssen Jahre ihres Lebens damit verbringen die
Informationspost des Servers von den wichtigen Nachrichten (
Verhältnis 1/10000000) zu trennen.

Die Computer werden mit 10facher Lichtgeschwindigkeit laufen, doch
die Betriebssysteme werden mit solchem Müll vollgestopft sein
(wie etwa dem Pro7 Internet- Guide), dass sie langsamer sind als eine
Ente die auf einer Schnecke reitet.

Menschen denen gar ihr Benutzerprofil gelöscht wird, werden
zu scharen Selbstmord begehen wollen und dies nicht schaffen weil sie
diese Dienstleistung nicht im Netz finden.

Die Benutzeroberflächen werden so für einen Mitdenken,
das es nicht mehr möglich sein wird irgend etwas zu tun weil
sich das Tabellenkalkulationsprogramm mit dem Schreibprogramm über
den Charakter des Benutzers streitet.

Individuen, die es wagen sich nicht innerhalb einer Nanosekunde zu
registrieren, werden von einem Laserstrahl aus dem Weltbeherrschenden
Microsoft – Satelliten atomisiert (oder ihr Benutzerprofil wird
gelöscht, was aber auf das gleiche herauskommt ).

Aldi wird mit seinen Computerangeboten Straßenkämpfe
und Regierungsumstürze heraufbeschwören während Vobis
Computer herstellt die während der Produktion veralten, aber
nicht aufrüstbar sind.

Spracherkennungsprogramme werden uns so falsch verstehen, das sie
alles richtig machen, man selbst jedoch um „sehr geehrtes
Fräulein“ zu schreiben „mirk Goggelmggel Humbug“
sagen muß.

Infrarotschnittstellen werden so leistungsstark sein, das ein
Unglücklicher der in eine Datenübertragung gelangt, die
Oberflächentemperatur der Sonne erreicht und Handytelefonierer
müssen Asbestanzüge gegen die Hitze ihrer Antenne tragen.

 

Task beenden

Erik Meisel

Nichtmehrbesitzer eines Benutzerprofils.

Besitzer des für immer wieder kehrenden, einfach
wegklickbaren schweren Ausnahmefehlers.

An die Vergangenheit!