Habe ich ein Alkoholproblem?

  1. Ja
  2. Nein
  3. Weiß nich

Auswertung

  1. Du hast ein Alkoholproblem
  2. Entweder hast du kein Alkoholproblem, oder du willst es nicht
    zugeben
  3. Du weißt es nicht
Advertisements
Veröffentlicht unter test

Bienvenu, Monsieur L’Érique

Bonjour,

Wir schreiben das Jahr 2001, ganz Frankreich spricht französisch,
ganz Frankreich? – Nein! In einer großen Stadt in der Bretangne weigert sich ein kleiner Redakteur standhaft Französisch auch nur ansatzweise zu verstehen.

Wir schreiben das Jahr 2001, ganz Europa spricht englisch,
ganz Europa? – Nein! In einem kleinen großen Land weigert sich ein ganzes Volk standhaft Englisch auch nur Ansatzweise zu verstehen.

Kein guter Ansatz.
Doch den mutigen gehört ja bekanntlich die Welt.
Mir gehört jetzt eine kleine Parzelle Frankreich, leihweise zumindestens.
Ich breite meine Weltherrschaftspläne nun in meinem Zimmer aus.
Stilvoll wie ich nuneinmal bin, liegt dieses im Dachgeschoß einer ehemaligen Sklavenverkäufervilla im Stadtzentrum, früher war es wahrscheinlich mal das eines der höhergestuften Angestellten ( evnt. Jaques des Butlers).

Noch ahnt dieses Land wohl nicht, daß es nun ein Teil der beispiellosen Erfolgsgeschichte des technisierten Kinderfressers werden wird. Meine Damen und Herren, hiermit eröffne ich (unter Beifall des einfachen Volkes) die Lokalredaktion Frankreich/ Nantes (wischt euch die Tränen aus den Augen!).

Ja ich bin offensichtlich weit gekommen und noch nicht einmal runter. Gereist bin ich, wie es sich für gute Erfolgsmenschen gehört, mit Thalis und TGV und ich mußte mir dabei arg verkneifen laut „Hui“ zu rufen, so schnell flitzte ich gen eitel Baguetteland.

Angekommen kaufte ich, wie es sich für gute Franzosenimitatoren gehört, Weißbrot im Meter und Avocados, bevor ich in meine Jugendherberge einzog, die eher für gute Schwerverbrecher ausgestattet zu sein schien (Ai, ai, ai, Tristesse, was machst Du so…).

Eine Weile später begann ich meine Suche nach einer würdigeren Unterkunft, bevor ich, wie es sich für gute Angeber gehört, vom technischen Direktor der Oper Nantes zum Essen geladen wurde. Drei Tage dauerte dann meine Schlacht um ein besseres Dasein um dann einen Pakt mit einer älteren Dame zu schließen. Das sie kein Wort von dem verstand was ich sagte und umgekehrt störte keinen von uns beiden.

Ich weiß jetzt zwar noch immer nicht ob Küche und Bad geputzt werden, oder ob ich das tun muß, dafür weiß sie aber auch nicht das ich ein skrupelloser Wegschauerwenndieküchedreckigistmensch bin (was ich dereinst in einer Wohlbekannten WG, von einem unerschütterlichen Lehrmeister eingebleut bekam).